Orgelwoche

Internationale Waldviertler Orgelwoche Heidenreichstein

26. Internationale Waldviertler Orgelwoche

Orgelwoche Gruppenbild 2017
Sonntag, 19. August 2018 - 16:00 bis Freitag, 24. August 2018 - 16:00

Bereits zum 26. Mal treffen einander hier im Waldviertel Orgelbegeisterte, OrganistInnen und solche die es noch werden wollen, um eine Woche lang in die Welt der Königin der Instrumente einzutauchen.

Der Kurs bietet Möglichkeiten zum Kennenlernen oder Ausprobieren von Neuem und zum gemeinsamen Musizieren und Singen.

Kursgebühren

Kursgebühr: € 120,—
Frühbucherpreis bis 31.05.2018: € 110,—
Quartier und Verpflegung (Frühstück / Abendessen): € 210,—
Schnuppern für Kinder: € 20,—

  • Weitere Infos
  • Künstler, Referent(en)
  • Standort
  • Anmeldung zur Orgelwoche
  • Frage zur Orgelwoche

Schwerpunkte der 26. Internationalen Waldviertler Orgelwoche in Heidenreichstein

Orgelunterricht

Kernpunkt ist der tägliche Unterricht an einer der Orgeln. Je nach (Vor-)Kenntnissen der SchülerInnen wird auf indivi­duelle Bedürfnisse einge­gangen.

Orgelbaukunde

Dies ist ein Unterrichtsfach des Konservatoriums für Kirchenmusik in St. Pölten. Das Orgelbaufach, das auch mit einer Prüfung abgeschlossen werden kann, wird vom Konservatorium für das Studium der Kirchen­musik anerkannt. OBM Walter Vonbank (Triebendorf) stellt sich in diesem Rahmen einer Diskussion über die Zukunft des Orgelbaus. TeilnehmerInnen dieses Faches erhalten nach Wunsch an der Orgel Unterricht in Workshop-Form mit Johannes Zeinler.

Schnuppern für Kinder

Jeden Tag wird 1 – 2 Stunden eine andere Orgel erforscht. Kinder (ab 6 Jahren) — aber auch deren Eltern sind eingeladen den Instrumenten spielend näher zu kommen.

Hier geht es zum Stundenplan.

In Zusammenarbeit mit

  • Musikschulverband Heidenreichstein
  • Kirchenmusikreferat der Diözese St. Pölten
  • Konservatorium für Kirchenmusik der Diözese St. Pölten
Informieren Sie sich hier über die Referenten

Karl A. Immervoll

Karl A. Immervoll

Leitung

Karl A. Immervoll, geboren 1955, ist ausgebildeter Theologe, Schuhmacher und Musiker. Er ist als Pastoralassistent für die Betriebsseelsorge Oberes Waldviertel und als Lehrer am Musikschulverband Heidenreichstein tätig. Außerdem ist er Mitglied in verschiedenen Ensembles, sowie Organist in der Pfarre Heidenreichstein.

Eva Maria Kaburek

Eva Maria Kaburek (Mayr)

Leitung

Eva Maria Kaburek, geboren 1987, erlernte ab dem 7. Lebensjahr Klavier und später auch Gitarre in der Musikschule Grafenwörth. Den ersten Orgelunterricht erhielt sie am BORG Krems von Mag. Johannes Zimmerl, der ihr nach wie vor als Orgellehrer zur Seite steht.

Nach der Matura begann Eva Maria Mayr das Studium der Pharmazie an der Universität Wien. Ein Jahr später erfolgte die Aufnahme ans Konservatorium der Diözese St.Pölten, wo sie im Juni 2010 die C-Prüfung am Instrument ablegte und sich 2012 auf die B-Prüfung im Zweig „Kirchenmusik“ vorbereitete.

Sie ist Organistin und Chorleiterin in der Pfarre Grafenwörth und Organistin in der Pfarre Weinhaus, 1180 Wien.

Johannes Zeinler

Johannes Zeilner

Johannes Zeinler wurde 1993 in Tulln an der Donau geboren und begann bereits in jungen Jahren seine musikalische Ausbildung an der örtlichen Musikschule. Folglich setzte er seine Studien in den Fächern Orgel (Klaus Kuchling, Pier Damiano Peretti), Klavier (Christiane Karajev) und Kirchenmusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien fort. Derzeit studiert er am Conservatoire à Rayonnement Régional de Toulouse Orgel (Michel Bouvard, Jan Willem Jansen) und Cembalo (Yasuko Bouvard). Nachdem er bereits mit 18 Jahren beim 18.Internationalen Orgelwettbewerb um den Bach-Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden als Preisträger hervorging, folgten 1.Preise beim 4.Internationalen Franz Schmidt Orgelwettbewerb 2012 und beim Internationalen Rheinberger Orgelwettbewerb 2013 in Liechtenstein. Zuletzt gewann er den 1.Preis beim renommierten 28.Internationalen Orgelwettbewerb 2015 in St.Albans, als einer der jüngsten und erster österreichischer Gewinner in der langen Geschichte dieses Wettbewerbs. Seine intensive Konzerttätigkeit führte ihn an bedeutende Orte wie dem King´s College Cambridge, Christ Church Oxford, Cathedrale de Chartres, Bavokerk Haarlem sowie zu diversen Festivals wie dem Carinthischen Sommer, GOArt Festival Göteborg, CIOC Montreal und Toulouse les Orgues.

 

Sybille von Both

Sybille von Both

Diözesankantorin der evangelischen Kirche in NÖ, Leiterin mehrerer Chöre in Wien und NÖ, Lehrtätigkeit an der Kirchlich-Pädagogischen Hochschule Wien

Tomáš Thon

Tomáš Thon

Kurs für Fortgeschrittene

Tomáš Thon, geboren 1962, studierte Orgel an der Musikakademie in Prag und am Konservatorium in Paris. Ein Zusatzstudium umfasste authentische Interpretationen von barocker Musik. Er unterrichtet im Kirchenkonservatorium in Opava (CZ) und macht Aufnahmen für das Tschechische Radio und Radio France. Tomáš Thon nahm an zahlreichen internationalen Musikwettbewerben teil und wurde mit dem Tschechischen Musikpreis für seine Interpretation von Werken Petr Ebens ausgezeichnet. Seine Konzerttätigkeit reicht von Europa bis in die USA.

Zu seinen Lehrern zählen M. Slechta in Prag und S. Landale sowie M.C. Alain in Paris. Er gilt als einer der profiliertesten Interpreten des Orgelwerkes von Petr Eben und ist Herausgeber originalgetreuer Werkausgaben alter tschechischer Meister.

Gründer von ARTTHON, Opava, Lehrender am Konservatorium der Evangelischen Akademie Olomouc (CZ), Mitglied des Baroque Trios.

Besuchen Sie auch die Website von Tomáš Thon: www.volny.cz/artthon/

Christoph Maaß

Christoph Maaß

Regionalkantor für das Waldviertel, unterrichtet am Musikschulverband Oberes Waldviertel, Leiter verschiedener Chöre

Anmeldung zur Orgelwoche

Geben Sie hier Ihre Telefonnummer beginnend mit 00 (z.B. 0043 statt +43) ein.
Anmeldung zu folgendem Kurs:
Wir können Sie in einem Mehrbettzimmer unterbringen. Wir buchen für Sie in der Pension Praschak inkl. Waldviertler Frühstück und Abendessen um € 210,— inkl. MwSt. Möchten Sie sich das Zimmer mit anderen Teilnehmern teilen? Dann geben Sie uns das bitte im Nachrichtenfeld weiter unten bekannt. Wir bemühen uns Ihren Zimmerbelegungswünschen nachzukommen, können aber nichts garantieren.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen.

Orgelwoche kontaktieren

Geben Sie hier Ihre Telefonnummer beginnend mit 00 (z.B. 0043 statt +43) ein.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen.